himmlische Beeren-Tarte

Aktualisiert: 17. Aug 2020

vegan, glutenfrei, laktosefrei, zuckerfrei, HIT-frei




1 Tarteform - 15 Minuten + 3 Stunden Kühlzeit


1/2 TL Butter, vegan - 150g Haferflocken, glutenfrei - 150g Mandeln, gemahlen - 50g Kokosraspeln - 100g Datteln, entsteint - 3 EL Ahornsirup - 3 EL Kokosöl, flüssig - 2 EL Apfelmus - 1 Msp. Zimt - 200g Brombeeren, frisch oder gefroren - Saft von 1 Zitrone nach Verträglichkeit - 1 Msp. Vanillepulver - 100g Blaubeeren, frisch - 200g Johannisbeeren, frisch - 1 EL Kokoschips

Eine runde Tarteform einfetten. Haferflocken, Mandeln und Kokosraspeln im Mixer fein mahlen. Datteln würfeln, mit 2 EL Ahornsirup, 1 EL Kokosöl und 1 EL Apfelmus hinzugeben und fein pürieren. Den Teig mit dem Löffel gleichmäßig dünn in die Tarteform und an den Rand drücken. Form kurz in den Gefrierer oder Kühlschrank stellen. Blaubeeren und Johannisbeeren kurz waschen, entstengeln und abtropfen lassen.

Brombeeren mit 1 EL Ahornsirup, 2 EL Kokosöl, 1 EL Apfelmus, Zitronensaft nach Verträglichkeit und Vanillepulver im Mixer cremig pürieren.





Die Beerencreme mit einem Löffel gleichmäßig auf den gekühlten Tarteboden verteilen. Blaubeeren und Johannisbeeren mit einem Löffel auf der Creme verteilen und mit Kokoschips bestreuen.


Die Tarte am besten 45 Minuten in die Gefriertruhe und anschließend noch ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Creme bissfest ist.


Tipps:

Dazu schmeckt Kokos-Sahne.

Die perfekte Geburtstagsüberraschung oder Party-Mitbringsel.

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blaubeer-Cookies